Handballsport ein Aushängeschild für Spenge

CDU würdigt TuS Spenge auf diesjähriger Editionstasse

13.01.2020
Bildunterschrift v.l.n.r.: Die erste Mannschaft des TuS Spenge mit (im Vordergrund) Justus Aufderheide, Lars Hartwig und Michael Schönbeck
Bildunterschrift v.l.n.r.: Die erste Mannschaft des TuS Spenge mit (im Vordergrund) Justus Aufderheide, Lars Hartwig und Michael Schönbeck

Spenge. Seit mehreren Jahren legt die Spenger CDU eine jährliche Editionstasse auf, welche für Spenge bedeutsame Motive zeigt. Diese Tasse wird im Rahmen der Adventsfeier an Mitglieder verschenkt. Nachdem in den vergangenen Jahren Wahrzeichen wie die Werburg und das Hücker Moor als Motive dienten, hat man sich in diesem Jahr für die Handballabteilung des TuS entschieden. „Der Handball des TuS Spenge gehört sicherlich zu den über die Stadtgrenzen bekannten Aushängeschildern Spenges“, erklärte CDU Stadtverbandsvorsitzender Michael Schönbeck.

Die Anfrage der CDU beim TuS traf sofort auf offene Ohren. „Wir haben uns sehr über die Idee gefreut die sportliche Leistung und Bedeutung des TuS für Spenge auf diese Weise zu würdigen“, äußerte sich Horst Brinkmann, erster Vorsitzender des TuS Spenge, „sehr gerne haben wir dafür ein passendes Motiv bereitgestellt.“
Die Editionstasse zeigt den Rückraumspieler Justus Aufderheide im Sprung, „dieses Motiv zeigt eindrucksvoll die besondere Dynamik des Handballsports“, zeigte sich Schönbeck begeistert, „da wir in diesem Jahr erstmals kein Objekt, sondern eine Mannschaft als Motiv gewählt haben, war es für uns logisch auch den Spielern eine Tasse zu überreichen.“
Übergeben wurden die Tassen von Michael Schönbeck und dem CDU Fraktionsvorsitzenden Lars Hartwig. „Wir sehen darin auch einen Glückwunsch für ein hervorragendes Jahr 2019 und drücken die Daumen für ein ebenfalls erfolgreiches 2020“, so Hartwig beim Verteilen der Tassen.
Der Handball soll in diesem Jahr auch Thema eines Stammtisches der CDU Spenge werden. „Ich habe dazu bereits mit Norbert Sahrhage gesprochen, der aus seinem Buch vom Handballdorf zur Handballstadt erzählen wird.“, kündigte Schönbeck an.